Leipzig

Beim ersten Besuch 1992 spielte unser Orchester auf dem Weihnachtsmarkt
Dann holten uns die Leipziger-Leierkasten-Leute (Küchhold u. Petschat) 1998 nach Leipzig. Die Leipziger Presse berichtete :

Höhepunkt der Leipziger Markttage 1998: Das erste internationale Drehorgeltreffen. Die Prinzen, Bach u. Beethoven – von „Ferdi’s Drehorgel – Orchester“
 
„Alles nur geklaut“ tönt das Lied der Prinzen über unseren Leipziger Marktplatz und über die vielen Köpfe der Markttage – Besucher. Wir vermuten „die Prinzen“, beim Näherkommen entpuppt sich der Prinzen – Song tatsächlich als geklaut. Nicht unsere erwartete Band steht unter den Rathausarkaden sondern eine Gruppe spielt an ihren 5 synchron geschalteten Drehorgeln und schwingt die Hüften im Takt.
Ferdi’s Drehorgel – Orchester heißt die Gruppe aus Duisburg, die im Rahmen der Markttage nach Leipzig gekommen ist und uns so verblüffte.“

Auch zu den Markttagen im Jahre 2000, 2002, 2004, 2006, 2008, 2010, 2012, 2014, 2018 + 2020 waren wir wieder für Sie in Leipzig!
Allerdings, seit 2020 galt die Polizeiverordnung:
aufbauen, dann jede halbe Stunde umsetzen – von 13 – 15 Uhr Pause machen.
Das schaffen wir mit der schweren Orchester-Ausrüstung nicht  Es lohnt sich leider für uns nicht mehr,  in 1200 KM An- und Abreise sowie 2 Tage in Anreise u. 2 Tage Abreise zu investieren.
Schade, früher gab es anläßlich der Markttage eine Ausnahmegenehmigung.
Auf der Reichsstrasse war 2008, 2012 und 2014 kein Fahrverkehr mehr möglich, denn hunderte von Zuschauern standen rund um Ferdi’s Drehogel – Orchester. Hier noch ein Video für Sie:

Von 2000 bis 2014 in den Promenaden im Hauptbahnhof, leider nicht mehr gewünscht.Das Leipziger Publikum ist einfach „Spitze“ Schade, daß wir nicht mehr dabei sein können.!